Information - Seite 8

  • PDF
  • Drucken
  • E-Mail
Beitragsseiten
Information
Jahrelange Benutzererfahrung ...
Komfortabler Zugriff ...
Fernsteuerung ...
Simulierte Vorschau ...
Integrierter Audio-Player ...
Grafische Darstellung der Timeline ...
Produktinformation ...
Alle Seiten

PRODUKT-INFORMATION

TwinLightControl ist ein AV-Steuerprogramm für Rolleivision Twin Projektoren.

Die deutsche Firma Rollei stellt weltweit die einzigen Dia-Projektoren her, welche die Überblendprojektion aus einem Magazin erlauben (zwischenzeitlich hat Rollei das Geschäft mit Dia-Projektoren an Franke & Heidecke abgegeben). Es sind von Konzeption und Verarbeitung her erstklassige Geräte, die die bequeme Projektion aus einem Magazin mit wahlfreiem Zugriff auf die einzelnen Dias erlauben. Die Projektoren haben eine serielle Schnittstelle, über die sie sich von einem PC aus steuern lassen.

Rollei hat für seine Projektoren die Software "DiaEdit" im Lieferprogramm, die die Erstellung und Übertragung von Dia-Shows zum Projektor sowie die Steuerung des Projektors übernimmt. Die Bedienung von "DiaEdit" ist nach Aussagen von Rollei bewusst einfach gehalten und lässt aus diesem Grund unserer Meinung nach oft so manchen Wunsch offen.

Es gibt hauptsächlich zwei Konkurrenzprodukte zur Steuerung von Rolleivision Twin Projektoren, nämlich "Wings" und "m.objects". Diese beiden Programme sind modular aufgebaut und können je nach Bedarf des Anwenders zu sehr mächtigen Werkzeugen inkl. der zugehörigen Hardware ausgebaut werden. Der Nachteil dieser beiden Programme liegt in ihrer Universalität begründet: sie bedienen nämlich nicht nur Rollei-Projektoren, sondern auch eine Vielzahl anderer Modelle. Beiden Programmen liegt unseres Wissens das Konzept zugrunde, dass die gewünschten Dias in eine Timeline gelegt und dann automatisch in die Magazine einsortiert werden. Es ist also nicht möglich, bestimmte Dias aus bestimmten Magazinen in einer bestimmten Reihenfolge in die Timeline zu legen.

Genau hier setzt TwinLightControl an: man kann aus einem Magazin beliebige Dias in beliebiger Reihenfolge in der Timeline anordnen und so aus einem Satz von Magazinen bei Bedarf mehrere Dia-Shows erzeugen, ohne dass auch nur ein einziges Dia umsortiert werden muss. Natürlich hat dieses Vorgehen seine Grenzen, da man selbst unter Verwendung von Rollei-Koppelmagazinen Dias nicht beliebig über Magazingrenzen hinweg projizieren kann.

Mittlerweile ist TwinLightControl, was die Steuerung der Rollei-Projektoren betrifft, zu einem ernstzunehmenden Konkurrenten für Programme wie "DiaEdit", aber auch "Wings" oder "m.objects" geworden. Die Gründe dafür sind:

  • TLC ist speziell für den Rolleivision Twin geschrieben und nutzt dessen Möglichkeiten voll aus.
  • Insbesondere erscheinen die virtuellen Dias in den virtuellen Magazinen so, wie sie in den realen Magazinen stecken. Die Dias eines Magazins brauchen also nicht, wie z.B. bei "Wings" auf zwei Magazine verteilt werden, was ständiges Umdenken erfordert.
  • Das objektorientierte Konzept von "Wings" oder "m.objects" bietet zwar Vorteile, viele Dinge lassen sich aber, das wurde von verschiedenen Usern bestätigt, in TLC einfacher, schneller und ressourcenschonender realisieren.
  • Die reale Fernbedienung des Projektors ist mit all ihren Funktionen nutzbar, was während einer Live-Dia-Show sehr hilfreich ist.
  • Dia-Shows lassen sich mit wenigen Mausklicks einfach, intuitiv und transparent erstellen. Anfängern steht dabei ein Wizard zur Seite.
  • Fehler im Programm werden i.d.R. innerhalb weniger Tage nach Bekanntwerden korrigiert, und die aktualisierte Version steht den Anwendern dann im Netz zur Verfügung.
  • Ideen und Anregungen für Verbesserungen fließen, sofern sie mit vertretbarem Aufwand umsetzbar sind, in die Weiterentwicklung des Programms ein.
  • TLC ist ein Programm "in einem Stück", man muss also keine Zusatzmodule zukaufen, um z.B. Pausen für den Speaker-Support oder eine zweite Audio-Spur für Überblendungen nutzen zu können.

 


 



Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. Juli 2010 um 13:27 Uhr

 
Kommentare (3)
3Samstag, den 27. Juni 2015 um 19:10 Uhr
Hans Pflüger
Wie kann ich die Vollversion erwerben?
2Samstag, den 30. November 2013 um 10:25 Uhr
Schlichter, Hartmut
Sehr geehrter Herr Bühler,

bitte teilen Sie mir per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Ihren Kaufwunsch mit, dann lasse ich Ihnen die notwendigen Informationen zukommen.

Mit freundlichen Grüßen

QuiverTree
1Samstag, den 30. November 2013 um 09:38 Uhr
Peter Bühler
Guten Tag

Ich würde gerne die Vollversion erwerben, wie ist das möglich?

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar (Sie können hier HTML Tags verwenden):
Mittwoch, 19. September 2018

Anmeldung



Wer ist online?

Online sind:
  • 4 Gäste
  • 2 Robots
Letzte Benutzer:
  • apewidi
  • jarkurmaniaczek
  • jidirudug
  • Ridgechem
  • BrantKax
Benutzer insgesamt: 66

Statistik

Benutzer : 69
Beiträge : 54
Weblinks : 208
Seitenaufrufe : 5884514

Umfrage

Wie gefällt Ihnen die Website?
 

Umfrage

Welches fotografische Medium nutzen Sie?